Zur Einrichtung der Konfigurationsdatei muss der Layer Geltungsbereich unter dem Gruppenlayer Entwürfe markiert sein.

 

Geltungsbereich im Inhaltsverzeichnis markiert

Geltungsbereich im Inhaltsverzeichnis markiert

 

Im Fenster Planverwaltung die angezeigte 1. Ebene Planverwaltung markieren und das Kontextmenüs geöffnet. Es erscheint die Meldung Es ist keine Konfigurationsdatei … (s. u.).

Meldung zu fehlender Konfigurationdatei

Meldung zu fehlender Konfigurationdatei

 

Wird diese mit OK bestätigt erschient das Kontextmenü. Anschließend die Funktion Konfigurationsdatei erzeugen auswählen.

Kontextmenü (Ordner Planverwaltung)

Kontextmenü (Ordner Planverwaltung)

 

Nachfolgend öffnet sich ein Dialogfenster zur Eingabe der Konfiguration.

GeoOffice Planverwaltung – Angaben zur Konfiguration

GeoOffice Planverwaltung – Angaben zur Konfiguration

 

Name
Optionale Bezeichnung der Konfiguration

Geltungsbereich
Name der Feature Klasse, die den Geltungsbereich beinhaltet. Wird durch die Markierung im Inhaltsverzeichnis vorbelegt.

Löschfeld
Inaktive Funktion

Guidfeld
Name des Feldes, das die GUID enthält. Bei GeoOffice BBP bzw. FNP ändern in XPguid; Attributfeld in allen Feature-Classes, welches zur Auswertung der Planzugehörigkeit genutzt wird.

Plannamefeld
Name des Feldes, das den Namen des Planes enthält (Sachdaten zum Geltungsbereich), z.B. XPName oder XPnameBerei; nachträgliche Synchronisation mit dem Inhaltsverzeichnis der Planverwaltung möglich.

 

Die Einträge werden in der  Datei <Name_MXD>_PlanManagement.Settings im Verzeichnis der MXD gespeichert.

Auszug aus Datei *_Planmanegement.Settings

Auszug aus Datei *_Planmanegement.Settings

 

Ist bereits eine Konfigurationsdatei vorhanden, erscheint bei einer erneuten Funktionsausführung von Konfigurationsdatei erzeugen folgender Dialog:

Rückmeldung bei vorhandener Konfigurationsdatei

Rückmeldung bei vorhandener Konfigurationsdatei